Performance Intermediates News

Engagement im Global Compact verstärkt

Evonik, seit 2009 Mitglied im Global Compact der Vereinten Nationen (UN), verstärkt sein Engagement in dieser weltweit größten und wichtigsten Multi-Stakeholder-Initiative für verantwortungsvolle Unternehmensführung. Als Vertreter von Evonik wurde nun Stefan Haver, Leiter Corporate Responsibility, für zwei Jahre in den Lenkungskreis des Deutschen Global Compact-Netzwerks gewählt. Der Lenkungs-kreis setzt sich zusammen aus Vertretern der Mitgliedsunternehmen, der Zivilgesell-schaft und der Politik. Zu den im Lenkungskreis vertretenen Unternehmen gehören ab Oktober 2017 neben Evonik BASF, Bosch, Daimler, Deutsche Bahn und OS-RAM Licht.
Der im Jahr 2000 durch den damaligen UN-Generalsekretär Kofi Annan ins Leben gerufene Pakt verfolgt die Vision einer nachhaltigen Weltwirtschaft zum Nutzen al-ler Menschen.
Mit dem Beitritt zum UN Global Compact hat sich Evonik verpflichtet, in seinem Ein-flussbereich Menschen- und Arbeitnehmerrechte zu respektieren und zu fördern, Diskriminierung zu vermeiden, Mensch und Umwelt proaktiv zu schützen sowie Korruption zu bekämpfen. Außerdem wollen wir unsere Beiträge zur Erreichung der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung der Vereinten Nationen (Sustainable Develo-pment Goals, kurz SDG) intensivieren. Die Nachhaltigkeitsaktivitäten von Evonik unterstützen dies bereits auf vielen Gebieten.

Kontakt

Gerald Breyer

Ansprechpartner