Isobuten - ein Gas für alle Fälle
Isobuten - ein Gas für alle Fälle
Produkte & Märkte

Isobuten – Ein Gas für alle Fälle

Isobuten steigert die Leistung von Schmiermitteln, macht Dichtstoffe wirksam und sorgt bei Spülmitteln für einen angenehmen Citrus-Duft – eben ein Gas für alle Fälle.

Was ist Isobuten?

Isobuten (auch 2-Methylpropen oder Isobutylen) ist ein isomerer C4-Kohlenwasserstoff. Das farblose Gas kann unter Druck leicht verflüssigt werden. Auf Grund seiner Reaktivität und Eigenschaften ist dieses Gas ein vielseitiger und wertvoller Grundbaustein in chemischen Synthesen.

Isobuten ist Ausgangsstoff für die Herstellung verschiedener Polymere oder Endprodukte, wie z.B. Polyisobuten (PIB), Butylkautschuk, Antioxidantien oder den vielfältigen Citral-Anwendungen.

Isobuten steigert die Leistung von Schmiermitteln.
Isobuten steigert die Leistung von Schmiermitteln.

Wofür wird das Gas verwendet?

Aus Isobuten wird der Kunststoff Polyisobuten hergestellt. Polyisobuten wird im Wesentlichen als Schmierstoff- und Kraftstoffadditiv genutzt. So sorgt Isobuten beispielsweise dafür, dass Verbrennungsmotoren effizient laufen. Bei gleichbleibender Motorleistung reduziert dieses Flüssiggas den Kraftstoffverbrauch und den Schadstoffausstoß.

Isobuten-basierter Kautschuk wird außerdem für die Herstellung von Reifen, Schläuchen oder Kleb- und Dichtstoffen verwendet. In Autoreifen wird Butylkautschuk zur luftundurchlässigen Innenbeschichtung verwendet.

Des Weiteren ist Isobuten auch ein essenzielles Zwischenprodukt für die Herstellung von Antioxidantien.

Isobuten ist außerdem ein wesentlicher Baustein für Citral-, Linalool- und Geraniol-Anwendungen und sorgt dann unter anderem in Spülmitteln für einen angenehmen Citrus-, Lavendel- oder Rosenduft. Außerdem wird Isobuten zur Vitamin A Synthese eingesetzt. Isobuten ist also wirklich ein Gas für alle Fälle.

Isobuten sorgt in Spülmitteln für einen herrlich frischen Zitrusduft.
Isobuten sorgt in Spülmitteln für einen herrlich frischen Zitrusduft.

Ein paar technische Details

Isobuten wird in unserem C4-Verbund extrahiert. Begleitstoffe entfernen wir während der Herstellung von Isobuten sorgfältig. So bieten wir unseren Kunden ein hochreines Flüssiggas mit einer Reinheit von 99,9%.

Hier finden Sie weitere Produktinformationen (z.B. technisches Datenblatt, MSDS, etc.) zu Isobuten.

Wo wird Isobuten produziert und wie wird das Flüssiggas transportiert?

In unserem hochmodernen C4-Verbund verarbeiten wir verschiedene Rohstoffströme wie Crack C4 oder FCC-C4 (Fluid Catalytic Cracking -C4) aus Steamcrackern oder Raffinerien. Die Isobuten-Herstellung an den beiden Evonik Standorten Marl, Deutschland und Antwerpen, Belgien bringt zusätzliche Flexibilität und erhöht die Liefersicherheit für unsere Kunden.

Isobuten wird für den Transport verflüssigt und stellt damit einen hohen Anspruch an die Logistik – Sicherheit steht im Vordergrund. Wir setzen dediziertes Equipment für die Transporte ein. Unsere Supply-Chain-Expertise ergänzen wir hierbei durch ein breites Spektrum an Transportmodi: Die Lieferung kann über die Straße mit Tanklastwagen, über die Schiene mit Kesselwagen, intermodal mit Tankcontainern sowie mittels Binnen- und Seeschiffen erfolgen.

Wie können Sie mit uns Kontakt aufnehmen?

Michael Thol hilft Ihnen sehr gerne bei allen Fragen rund um unser Produkt.
Michael Thol hilft Ihnen sehr gerne bei allen Fragen rund um unser Produkt.

Michael Thol ist Ihr Ansprechpartner rund um unser Isobuten. Er hilft Ihnen gerne weiter bei allen Fragen, die Sie zu diesem Gas haben. Sind Sie an unserem Produkt interessiert? Dann kontaktieren Sie Herrn Thol doch einfach per E-Mail, Telefon oder über LinkedIn.